Sie sind die „StadtRebellen“: Kinder aus Kita und Grundschule, die ihren Berliner Kiez gemeinsam erforschen und alles dokumentieren, was ihnen gefällt und was Ihnen nicht gefällt. Aber die „StadtRebellen“ rebellieren nicht nur, sie erarbeiten auch Lösungen, die ihren Kiez lebenswerter machen sollen. Dabei werden sie unterstützt von Lehrern/innen, Erzieher/innen und Sozialpädagogen. „StadtRebellen – 1 km2 mal anders“ ist ein gemeinsames Projekt des Labyrinth Kindermuseum und kleine baumeister.

Wir haben beispielhaft eine Kindergruppe aus Berlin-Frohnau bei allen Phasen des Projektes filmisch begleitet – von der Kiezerkundung bis zur phantasievollen Präsentation ihrer Ideen vor großem Publikum.

Der Film dokumentiert auf anschauliche Weise, wie Kinder ihre Umgebung erleben und wie sie mit Euphorie und Ideenreichtum dabei sind, wenn es um die Gestaltung ihres Stadtraumes geht.