Videojournalismus – Workshops für Einsteiger und Fortgeschrittene

Video-Journalismus – Grundkurs

Videojournalisten sind die „Allrounder“ im TV-Geschäft. Sie recherchieren, planen, drehen und schneiden Videobeiträge. Außerdem sind sie auch noch zuständig für das Texten und Sprechen der OFF-Kommentare. Videojournalisten arbeiten für TV-Sender, Online-Redaktionen, Produktionsfirmen und Multi-Media-Agenturen.

Dieser Workshop gibt  nicht nur eine Orientierung über das Berufsbild des/der Videojournalisten/in, sondern vermittelt auch praktische Kenntnisse über den Umgang mit Kamera und Schnittsoftware sowie Grundsätze der Dramaturgie. Jeder Teilnehmer wird  mindestens einen Übungsfilm selbst oder in Gruppenarbeit produzieren.

Bitte bringen Sie mit: einen  Camcorder, ein Handy bzw. eine Fotokamera mit Videofunktion sowie ein Stativ.

Workshopinhalte:

  • Einsatzbereiche und Tätigkeitsspektrum von Videojournalisten: Für wen arbeiten sie, was müssen sie können?
  • Typische Gestaltungsmuster von TV- Beiträgen und Online-Videos. Worin liegen die Unterschiede?
  • Dramenstruktur und Storytelling: wie kreiere ich eine spannende Handlung?
  • Bildgestaltung: Wie löse ich eine Szene in Einstellungen auf und füge sie im Schnitt zu einem harmonischen Ganzen zusammen?
  • Kamera und Zubehör: Welches Equipment benötigt ein VJ?
  • Kamerapraxis: Grundeinstellungen und Handhabung.
  • Fragen und Antworten. Wie filme ich ein Interview?
  • Selbstständiges Drehen einer kleinen Handlung.
  • Einführung in die Schnittsoftware (Adobe Premiere Pro o. MagixDeluxe)
  • Selbstständiges Schneiden der gedrehten Videosequenzen
  • Präsentation und Diskussion
  • Medienrecht

Dauer: 2 Tage

Zielgruppe:

Das Workshopangebot richtet sich an Personen, die den Beruf des Videojournalisten erlernen wollen sowie an Fotografen, Blogger, Journalisten,  PR- und Online-Redakteure etc. , die ihre Kompetenzen erweitern wollen.

 Video-Journalismus – Aufbaukurs

In diesem Aufbaukurs steigen wir tiefer in die praktische Arbeit des Videojournalisten ein. Nachdem Sie erste Erfahrungen im Umgang mit Kamera, Licht und Ton sowie der Arbeit mit einem einfachen Schnittprogramm gesammelt haben,  geht es nun darum die erworbenen Kenntnisse (semi)professionell umzusetzen. Dazu wird jeder Teilnehmer eine Kurzreportage drehen, schneiden und einen Off-Text schreiben. Die Themen werden vom Kursleiter vorgegeben. Es können aber auch eigene Projekte realisiert werden. Im Mittelpunkt steht die Arbeit mit einem  anspruchsvollen Schnittprogramm, welches eine optimale Bild- und Tonmischung gewährleistet. Bitte bringen Sie mit: einen Camcorder, ein Handy bzw. eine Fotokamera mit Videofunktion, möglichst auch ein Mikrofon sowie ein Stativ.

Wir empfehlen die Mitnahme eines Laptops mit vorinstallierter Schnittsoftware Premiere Pro oder Magix DeLuxe (beide Programme als zeitlich beschränkte  kostenlose Software erhältlich.)

Zugangsvoraussetzungen: Kurs Videojournalismus I bzw. erste Erfahrungen im Umgang mit Kamera, Licht, Ton und Schnittsoftware sowie Kenntnisse in Szenenauflösung und Drehen von Interviews.

Dauer: 2 Tage (16 Stunden)