Es gibt einen einfachen Weg, Ihre Webseite unverwechselbar zu machen. Geben Sie den Besuchern Ihrer Seite die Möglichkeit,  Sie persönlich kennen zu lernen – in einem Online-Video (Webvideo)! Denn als Individuum sind Sie einzigartig und können durch Ihre Selbstpräsentation vor laufender Kamera Vertrauen aufbauen und Kompetenz vermitteln.

Man muss keine „Rampensau“ sein, um in einer persönlichen Video-Ansprache bei seinen Zuschauern (Webseiten-Besuchern) zu punkten. Vielen läuft vielleicht ein kalter Schauer den Rücken herunter, wenn sie daran denken, im Scheinwerferlicht zu stehen und in die Kamera zu lächeln. Doch diese Ängste sind unbegründet. Die höchsten Sympathie-Punkte erreichen diejenigen, die sich so geben wie sie sind. Je mehr der Zuschauer das Gefühl hat, das sich dort jemand unverstellt – also authentisch – vor der Kamera präsentiert, desto mehr Vertrauen bringt er ihm (ihr) entgegen. Es geht also darum, sich möglichst unbefangen vor Kamera und Mikrofon zu bewegen.

Mit der Kamera anfreunden
Bei der persönlichen Video-Ansprache muss nicht jeder „Take“ sitzen, d. h. man hat Gelegenheit sich an die besondere Situation im Scheinwerferlicht zu gewöhnen. Wollen Sie die Aufzeichnung selbst übernehmen, empfehle ich Ihnen, eine Person Ihres Vertrauens hinzuziehen, die Ihnen ein ehrliches Feedback gibt und auch sonst bei der Einrichtung des Bildes und des Lichts behilflich ist.
Falls Sie mit Profis zusammenarbeiten, lassen Sie sich nicht durch die Geschäftigkeit am Set (Kamera und Licht einrichten, Tonproben, Pudern etc.) aus der Ruhe bringen. Profis wollen Sie – im wahrsten Sinne des Wortes – in einem guten Licht erscheinen lassen und insgesamt dafür sorgen, dass Sie „gut rüberkommen“. Ein guter Regisseur wird Ihnen auch die Angst vor der Kamera nehmen und Ihnen das notwendige Feedback geben.

Formen der Selbstpräsentation vor der Kamera
Es gibt unterschiedliche Möglichkeiten, sich persönlich an seine Zuschauer zu wenden. Sie könnten während der persönliche Videoansprache immer auch im Bild sein oder Sie integrieren Ihre persönliche Ansprache in einen Videobeitrag, der Ihr Unternehmen, Ihre Dienstleistung oder Ihr Produkt beschreibt. Mit der zweiten Variante werden Sie vermutlich mehr Erfolg erzielen. Denn nachweislich werden Videos, die auch zeigen, worum es geht und darüber hinaus auch noch eine gut inszenierte Geschichte (mit einem Protagonisten!) erzählen, häufiger angeklickt als reine „Talking Heads“.
Auch der Protagonist selbst lässt sich besser in Szene setzen, in dem er etwa aus verschiedenen Umgebungen die Zuschauer direkt anspricht, sein Auftreten durch Kamerafahrten, Schwenks etc. eine mitreißende Dynamik erhält oder sein Originalton mit entsprechenden Filmsequenzen überlagert wird.

Erfolg mit Experten-Videos
Vor allem Video-Anleitungen lassen sich in der oben beschriebenen Weise realisieren. Sie erfreuen sich im Netz größter Beliebtheit. Schauen Sie einfach mal bei Youtube, wie häufig die auch als „How-To-Videos“ bezeichneten elektronischen Anleitungen angeklickt werden. Da werden locker mal fünfstellige Aufrufe registriert. Praxisorientierte Informationen unterstreichen nicht nur Ihre Kompetenz, sie schaffen auch Transparenz und Vertrauen.

Wer sich nicht scheut, vor die Kamera zu treten und die Besucher seines Videos persönlich anzusprechen, hat einen klaren Wettbewerbsvorteil. Eine persönliche Ansprache ist immer einzigartig und stellt somit ein Alleinstellungsmerkmal dar. Sie schafft außerdem Vertrauen und vermittelt Verlässlichkeit – Eigenschaften, die für Erfolg entscheidend sind.